//app oder PPT?

//oder pdf?

Situationgerecht durch Informationen navigieren

Wer Informationen in Vertriebsgesprächen, auf Messen oder in Kiosk-Systemen interaktiv abrufbar machen will, ist auf aufwendige und schlecht zu pflegende Apps angewiesen oder muss auf proprietäre Systeme setzen. Kaum jemand weiß, wie PowerPoint bei solchen Aufgaben brilliert. Vorausgesetzt man zähmt die richtigen Funktionen und kombiniert sie mit einem gutem UI. Aber auch PDF und so mancher App-Builder bereiten inzwischen Freude und können für überschaubare Interaktiv-Aufgaben ins Rennen geschickt werden.

01

Kaiser & Kraft: Das Sales-Tool mit dem Klick

Der Stuttgarter Betriebsausstatter hat einen herrlichen Sprachstil und auch ein CD mit "Wumms". Deswegen kommt man kaum herum, die platte Analogie "kraftvoll" für die ganze Kommunikationswelt zu verwenden. Umso mehr war es uns eine Freude, die passende Vertriebspräsentation für den harten Vor-Ort-Alltag des Sales-Teams zu konzipieren. Wir haben uns eine durchdachte Navigation und eine Touch-fähige Bedienung einfallen lassen, damit man ad hoc von den Schreibtischstühlen zu den Hubwagen und weiter zur Nachhaltigkeit springen kann. Der App-Look wird nicht nur der Funktionalität gerecht, sondern hebt auch gleich die Akzeptanz. Bei Kunden und Kollegen

KK_hero_gelbgelb-nomonitor.png
UX_Mueue_auswahl_menue_kaiser_und_kraft_
UX_hauptauswahl_menue_kaiser_und_kraft_v
Folie1.JPG
Folie6.JPG
Folie17.JPG
Folie2.JPG

02

SIX Payment: Schneller auf den Punkt mit visuellem Storytelling

Staut es sich an der Kasse, ist die Schuld oft beim langsamen Kartenterminal gefunden. Weiß man aber, was da im Hintergrund abläuft, wundert man sich viel eher, wie das so schnell gehen kann. Die umfangreiche Präsentation für SIX wird im Außendienst eingesetzt und basiert zu 100% auf der Standard PowerPoint Technologie. Selbst die Animationssequenzen sind direkt im Programm umgesetzt - was zugleich Speicherplatz spart. Die Präsentation fühlt sich aber vielmehr an wie eine App: Durch Buttons und klickbare Menüs kann man je nach Situation bzw. Zuhörern die Themen direkt ansteuern, die von Interesse sind.

maiwald_for_SIX_payment_Vertriebstool_Vi
maiwald_for_SIX_payment_Vertriebstool_Vi

03

Messen: Innovationen auch im Vorbeigehen begreifen

Bei ebm-papst hat man traditionell so viele gute Innovationen, dass man sie kaum schnell genug den möglichen Abnehmern erklären kann. Wir helfen mit, Neuerungen zu erklären - sogar bei den Extrembedingungen auf Messen. Zum Beispiel mit schematischen Demo-Animationen oder dem interaktiven Touch-Screen-Ersatz der Produktprospekte. PowerPoint kann hier schneller, flexibler und kostengünstiger sein. Aber es ergibt sich auch ein wichtiger Navigationsvorteil: Gerade auf Messen ist es Gold wert, alle Mehr-Informationen bei Bedarf hinter zwei Klicks zu finden.

touch_app_ebm_powerpoint_cloud_touchscre
messe_BG_shutterstock_440543911.jpg

04

Swisscom Cloud: alles andere als wolkig

Die Firmen-Strategie ist nicht jedem Mitarbeiter gleich klar, insbesondere, wenn sie auf Innovationen basiert. Warum nicht kurzerhand einen Terminal ins Foyer stellen und die Leute mal wischen lassen auf ihrem Weg zum Mittagessen...

touch_app_swisscom_powerpoint_cloud_touc

05

bridgingIT: Zeigen, was man kann

Ein digitaler Unternehmensberater zeigt seine Produkte wie? Und wie geht er vor bei welchen Aufgaben?? Wir haben aus langweiligen PowerPoint-Leistungsfolien gemeinsam mit bridgingIT einen interaktiven Katalog gemacht, der die wichtigsten Kompetenzfelder zeigt. Die gleich strukturierten Unterkapitel sind durch Reiter erreichbar. Was vorher wie ein Dschungel erschien, ist jetzt geordnet und in wenigen Minuten er-klickbar.

bridgingIT_kachel.png

”Die Kompetenzfelder App kam sehr gut an. Von "Geil" bis "die App feiere ich jetzt schon" war alles dabei.”

Feedback aus dem Sales Board Meeting, in dem das Projekt vorgestellt wurde.